Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Hairloxx Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der privaten Firma mit beschränkter Haftung Hairloxx B.V., mit satzungsgemäßem Firmensitz und seinem eingetragenen Büro in Amersfoort (die Niederlande), Algolweg 18E, 3821 BH, im Handelsregister der Handelskammer zu Gooi-, Eem- und Flevoland unter der Nummer 56979886 eingetragen, so wie bei der Handelskammer zu  Gooi-, Eem- und Flevoland [16-01-2013] unter der Nummer [56979886] eingereicht.
Artikel 1 – BEGRIFFSERLÄUTERUNGEN
Allgemeine Geschäftsbedingungen der privaten Firma mit beschränkter Haftung Hairloxx B.V., mit satzungsgemäßem Firmensitz und seinem eingetragenen Büro in Amersfoort (die Niederlande), Algolweg 18E, 3821 BH, im Handelsregister der Handelskammer zu Gooi-, Eem- und Flevoland unter der Nummer 56979886 eingetragen, so wie bei der Handelskammer zu Gooi-, Eem- und Flevoland [16-01-2013] unter der Nummer [56979886] eingereicht.
Bei diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) werden die weiter unten aufgeführten Definitionen angewendet, soweit nicht ausdrücklich anders angegeben:
Vertrag: Der Vertrag zwischen Parteien;
Auftraggeber: die Partei, die einen Vertrag mit Hairloxx schließt oder einen Vertrag schließen möchte oder wem Hairloxx ein Angebot oder einen Kostenvoranschlag macht;
Bedingungen: Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Hairloxx.
Hairloxx: Die private Firma mit beschränkter Haftung Hairloxx B.V., mit satzungsgemäßem Firmensitz und seinem eingetragenen Büro in Amersfoort (die Niederlande), Algolweg 18E, 3821 BH, im Handelsregister der Handelskammer zu Gooi-, Eem- und Flevoland unter der Nummer 56979886 eingetragen;
Parteien: Hairloxx und Auftraggeber gemeinsam;
Produkte: Die Ware oder die Artikel, so auch die Dienstleistungen (Training) mit einbegriffen, die dem Auftraggeber zukommen sollten, was sich aus dem Vertrag zwischen Parteien unter den vereinbarten Bedingungen erschließen lässt;
Artikel 2 – GELTUNGSBEREICH
2.1 Soweit nicht anders schriftlich zwischen Parteien vereinbart wurde, treffen die Geschäftsbedingungen auf alle Angebote und Kostenvoranschläge der Hairloxx zu, so auch auf jeden Vertrag , auf alle anderen rechtsgültigen oder gewerbsmäßigen Verhältnissen zwischen Parteien.
2.2 Jegliche Änderungen oder Ergänzungen der Geschäftsbedingungen sind nur rechtsgültig, wenn und insofern dieses schriftlich von Hairloxx bestätigt wurde und treffen nur auf den Vertrag zu, in dem auch die Änderung vereinbart wurde.
2.3 Sollten die Geschäftsbedingungen des Auftraggebers den Geschäftsbedingungen von Hairloxx widersprüchlich sein, werden diese ausdrücklich nicht anerkannt und nicht akzeptiert, soweit es nicht ausdrücklich schriftlich zwischen Parteien anders vereinbart wurde.
2.4 Sollten bestimmte Abschnitte der Geschäftsbedingungen sich als nicht rechtsgültig oder nicht realisierbar erweisen, so bedeutet es nicht, dass die anderen Artikel der Geschäftsbedingungen ihre Gültigkeit verlieren. Sie werden weiterhin im vollem Umfang ausgeführt. Hairloxx wird in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber solche nicht rechtsgültigen und nicht realisierbaren Artikel mit rechtsgültigen und realisierbaren Bestimmungen ersetzen; die Bedingungen sollen so getreu wie möglich die ursprünglich beabsichtigten Bedingungen zwischen Parteien widergeben.
2.5 Die Einschaltung von Dritten von Hairloxx beeinflusst nicht die Gültigkeit der Geschäftsbedingungen.
Artikel 3 – ANGEBOTE, VEREINBARUNGEN, ÄNDERUNGEN (ERGÄNZUNGEN)
3.1 Alle Angebote und Kostenvoranschläge von Hairloxx sind unverbindlich, es sei denn sie enthalten eine Befristung des gültigen Eingangs. Ein unverbindliches Angebot und/oder Kostenvoranschlag kann auch nach dem Eingang aufgelöst werden. Daten, die in Broschüren, Preislisten und online veröffentliche Informationen aufgeführt werden, sind unverbindlich, und bezieht sich ausdrücklich auf Druckfehlern und können ohne vorheriger Ankündigung von Hairloxx geändert werden. In keinem Falle übernimmt Hairloxx die Haftung für die Informationen, die enthalten sind in (geänderten) Angeboten, Kostenvoranschlägen und/oder ähnlichen Dateien, die Fehler enthalten können.
3.2 Proben, Modelle, Zeichnungen, Farben, Größen und dergleichen werden von Hairloxx als Vorschlag angezeigt oder geliefert, und die Produkte, die von Hairloxx angeboten oder geliefert werden, brauchen denen nicht zu entsprechen, soweit nicht anders schriftlich spezifiziert wurde.
3.3 Hairloxx kann nicht zur Haftung für Angebote und/oder Kostenvoranschläge herangezogen werden, im Falle dass der Auftraggeber nach Redlichkeit und Kulanz und in der Gesellschaft vorherrschenden Ansichten, hätte verstehen müssen, dass das Angebot oder der Kostenvoranschlag oder nur einen Abschnitt davon einen offensichtlichen Fehler oder Irrtum enthält.
3.4 Der Vertrag mit Hairloxx kommt zu dem Zeitpunkt zustande, da der Auftraggeber sich mit einem Angebot und/oder Kostenvoranschlag einverstanden erklärt und Hairloxx anschließend den Inhalt des Vertrages in der Form einer Auftragsbestätigung bestätigt oder sobald Hairloxx mit der Auftragserfüllung angefangen hat, oder einen Auftrag an Dritte zu diesem Zweck erfüllt hat. Sollte es keinen schriftlichen Vertrag geben, so sollte die Rechnung den Inhalt des Vertrages vollständig und korrekt darstellen.
3.5 Sollten Hairloxx und der Auftraggeber eine Änderung des Vertrags vereinbart haben, so muss der Auftraggeber die Kosten für die Änderung übernehmen und diese an Hairloxx vergüten. Im Falle einer Änderung des Vertrags zwischen den Parteien, erhält Hairloxx das Recht die Lieferfrist zu verlängern, insofern erforderlich, so dass die veränderte Lieferung ermöglicht wird.
3.6 Hairloxx ist berechtigt die Geschäftsbedingungen zu ändern. Solche Änderungen sind auch gültig in Bezug auf den Vertrag. Die Änderungen treten nach 30 Tagen nach der Mitteilung der Änderung in Kraft, oder zu einem späteren Zeitpunkt, der in der Mitteilung festgelegt wurde, es sei denn, es betrifft einen anderen gesetzlich festgelegten Termin. Sollte der Auftraggeber die Änderung der Geschäftsbedingungen, die von materieller Art ist, nicht annehmen wollen, so ist es zulässig den Vertrag aufzulösen – innerhalb von sieben Tagen nach der Mitteilung zu dem Zeitpunkt, da die Änderungen eintreten hätten sollen, außer wenn Hairloxx sich entscheidet die Änderungen nicht anzunehmen nach dem Hairloxx über die Änderung benachrichtigt wurde oder diese von Hairloxx abgelehnt wurde.
Artikel 4 – Preise, Zahlungen und Aufhebung
4.1 Alle Preise sind exklusive Mehrwertsteuer, oder andere Beträge und/oder Steuern, die ein Staat erheben könnte.
4.2 Sollte nach der Entstehung des Vertrags ein Kostenposten oder mehr erhöht sein – auch im Falle dass es aus einem vorhersehbaren Umstand resultiert – ist Hairloxx berechtigt diese Kosten beim Auftraggeber in Rechnung zu stellen.
4.3 Zahlungen müssen direkt beim Auftragseingang erfolgen, komplett (inklusive Umsatzsteuer und die entsprechenden Zuschläge) und ohne Beanspruchung von Rabatt, Absatz und/oder Aufschub jeglicher Art.
4.4 Hairloxx ist in allen Fällen berechtigt eine Vorauszahlung zu fordern oder andere Formen von Sicherheit vom Auftraggeber entsprechend der Verpflichtungen, die aus dem Vertrag hervorgehen, zu fordern. Jegliche Kosten die hierdurch entstehen, müssen vom Auftraggeber übernommen werden.
4.5 Beträge, die von Hairloxx erhalten wurden, werden in erster Linie verwendet, um die ausstehenden Kosten zu verringern, daraufhin die Zinsen, wobei der ausstehende Betrag der ältesten Rechnung beglichen wird, ungeachtet welches Ziel der Auftraggeber mit der Zahlung beabsichtigte.
4.6 Beschwerden über Rechnungen von Hairloxx müssen bei Hairloxx nach dem Verfahren für Beschwerden innerhalb von zwei Tagen nach dem der Auftrag erhalten wurde bekannt gegeben werden, andernfalls ist der Auftraggeber für die Rechnung verantwortlich. Eine Beschwerde einreichen bedeutet nicht, dass der Auftraggeber sich von den Zahlungspflichten gegenüber Hairloxx befreit.
4.7 Sollte der Auftraggeber die Zahlungsfrist überschreiten und/oder kommt seinen Verpflichtungen, die aus dem Vertrag hervorgehen, nicht nach, so ist Hairloxx berechtigt die Realisierung seiner Verpflichtungen hinauszuzögern bis der Auftraggeber seinen Verpflichtungen nachgekommen ist oder dass der Auftraggeber eine ausreichende Sicherheit hinterlegt hat. In dem Zeitraum, da der Auftraggeber sich nicht an seine Verpflichtungen, die aus dem Vertrag hervorgehen, hält, hat Hairloxx das Recht alle Güter, die dem Auftraggeber gehören und die zu dem Zeitpunkt bei Hairloxx untergebracht sind, einzubehalten. Alle angemessenen Kosten (inklusive allerdings nicht beschränkte zuzügliche Aufbewahrungskosten), die Hairloxx in diesem Zusammenhang auf sich nehmen muss, müssen vom Auftraggeber an Hairloxx zurückerstattet werden.
Artikel 5 – EIGENTUMSVORBEHALT
5.1 Unbeschadet den Bestimmungen in Art. 6 dieser Geschäftsbedingungen bezüglich der Risikoübernahme, alle Produkte, die von Hairloxx oder im Namen von Hairloxx geliefert wurden, bleiben solange Eigentum von Hairloxx bis der Auftraggeber alle seine Zahlungspflichten erfüllt hat (inklusive Zinsen und zuzügliche Kosten), die entstanden sind durch den Vertragsabschluss zwischen Hairloxx und dem Auftraggeber.
5.2 Solange der Eigentumsvorbehalt gilt, muss der Auftraggeber die von Hairloxx erhaltenen Produkte abgesondert von anderen Waren aufbewahren, so dass die Produkte von Hairloxx leicht und deutlich von den anderen zu unterscheiden sind. Der Auftraggeber verpflichtet sich auch die Produkte von Hairloxx pfleglich zu behandeln und in einem angemessenen Zustand aufzubewahren.
5.3 Solange wie Hairloxx der Eigentümer der nach den bereits erwähnten Bestimmungen gelieferten Produkten bleibt, ist der Auftraggeber nicht berechtigt die Produkte abzusetzen und auch nicht die Produkte als Sicherheit an Dritte zu verwenden. Sollte der Auftraggeber dennoch die Produkte weiterreichen oder als Pfand bei Dritten hinterlegen, so muss der Auftraggeber die Gelder, die er durch den Kauf erhalten hat oder das was er durch das Hinterlegen der Sicherheit erhalten hat, an Hairloxx überweisen.
5.4 Sollte der Auftraggeber nicht rechtzeitig oder in einer angemessenen Art seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen oder sollte der Auftraggeber bankrott sein, Zahlungsaufschub beantragen oder kommt es zur Firmenschließung, so muss der Auftraggeber die von Hairloxx gelieferten Produkte, die zu dem Zeitpunkt das Eigentum von Hairloxx sind, innerhalb von fünf Tagen nach der Aufforderung von Hairloxx, zurückgeben. Der Auftraggeber setzt sich voll und ganz ein, um sicher zu machen, dass Hairloxx’s Eigentum nach der Aufforderung von Hairloxx, einschließlich jeglicher Demontage, zurückgegeben wird.
Artikel 6 – LIEFERUNG UND RISIKOÜBERNAHME
6.1 Soweit nicht anders vereinbart, gilt die Lieferfrist ab dem Tag, da Hairloxx den Auftrag schriftlich befestigt hat und der Auftraggeber alles was für eine korrekte Abhandlung des Vertrags getan hat. Die vereinbarte erwartete Lieferfrist ist kein feststehender Termin, sondern nur ein geschätzter Lieferzeitraum. Hairloxx wird nicht in Verzug sein, bevor Hairloxx vom Auftraggeber nicht formell und schriftlich benachrichtigt wurde und eine angemessene Frist erhalten hat, um die Lieferung noch zu realisieren auch im Falle dass Hairloxx die Lieferfrist nicht einhalten konnte. Um eine realisierbare Frist festzustellen, in den meisten Fällen, aber nicht immer, müssen die aktuell gültigen Bedingungen der Lieferung und Produktionsabläufe, sowie die Transportdauer und die Erhältlichkeit von Rohmaterialen und Baumaterialen berücksichtigt werden.
6.2 Hairloxx ist berechtigt die Produkte in Teillieferungen zu liefern und diese Teillieferungen absonderlich in Rechnung zu stellen.
6.3 Soweit nicht anders schriftlich vereinbart, findet die Lieferung an die angegebene Adresse statt und Hairloxx entscheidet mit welcher Versandmethode die Lieferung ausgeführt wird.
6.4 Sobald der Auftraggeber die von Hairloxx zu liefernden Produkte erhalten hat, übernimmt der Auftraggeber das Risiko für die Produkte. Dies ist auch der Zeitpunkt, da Hairloxx seine Verpflichtungen bezüglich der Lieferung erfüllt hat. Mit dieser Risikoübergabe, wird das Risiko bezüglich Diebstahl, Schaden, Verlust oder Wertverlust auf den Auftraggeber übertragen.
6.5 Im Falle, dass der Auftraggeber die Lieferung von Hairloxx weigert anzunehmen oder der Auftraggeber Hairloxx benachrichtigt die Lieferung nicht annehmen zu wollen, ist Hairloxx dennoch berechtigt die Produkte beim Auftraggeber in Rechnung zu stellen. Hairloxx ist außerdem berechtigt diese Produkte auf Kosten und eigenes Risiko des Auftraggebers solange wie Hairloxx es als notwendig empfindet, aufzubewahren, unbeschadet aller anderen gesetzlich gewährten Rechte in Verbindung mit dem zurechenbaren Verstoß des Auftraggebers.
6.6 Im Falle Hairloxx Waren vom Auftraggeber in seinem Besitz hat, zum Beispiel aufgrund von Reparaturen, Inspektionen, usw. und diese Waren gesendet oder transportiert werden müssen, so liegt das Risiko auf Verlust, Diebstahl, Schaden oder Wertverlust beim Auftraggeber.
6.7 Die Rückgabe von Produkten oder anderen Lieferungen, die von Hairloxx geliefert wurden und zu Hairloxx zurück geschickt wurden, darf nur im Falle vorheriger schriftlicher Zustimmung von Hairloxx erfolgen.
6.8 Hairloxx ist berechtigt Dritte zur Ausführung des Vertrags einzuschalten. Hairloxx ist berechtigt die Kosten, die durch das Einschalten von Dritten entstehen – sollte es erforderlich sein mit einem zusätzlichen Zinssatz – beim Auftraggeber in Rechnung zu stellen.
Artikel 7 – KONTROLLE
7.1 Der Auftraggeber ist verpflichtet die gelieferten Produkte zu überprüfen. Außerdem muss der Auftraggeber kontrollieren, ob die Produkte in der vereinbarten Qualität, Menge und der genauen Ausführung verkehren und dass sie keine sichtbaren Schäden zeigen, geliefert wurden. Sollte während dieser Überprüfung sich herausstellen, dass die Produkte Schäden und/oder Mängel aufweisen, muss der Auftraggeber Hairloxx unverzüglich schriftlich benachrichtigen – innerhalb eines Tages nach dem Erhalt der Produkte. Sollte Hairloxx nicht innerhalb von einem Tag eine Benachrichtigung bezüglich der Mängel der Produkte des Auftraggebers erhalten haben, so stimmen beide Parteien zu, dass die Produkte, mit der Ausnahme von unsichtbaren Schäden, nach den Bedingungen des Vertrags geliefert wurden.
7.2 Der Auftraggeber muss die unsichtbaren Schäden innerhalb eines Tages schriftlich an Hairloxx mitteilen, nachdem die Schäden entdeckt wurden oder welcher Zeitraum angemessen wäre, dass sie entdeckt werden hätten können, aber spätestens innerhalb eines Tages nach dem die Produkte geliefert wurden, sollte dies nicht gelingen, so fallen die Produkte unter das was im Vertrag vereinbart wurde, inklusive jegliche unsichtbaren Schäden.
7.3 Sollte der Auftraggeber sich über die Qualität der gelieferten Produkte beschweren, so muss der Auftraggeber Hairloxx die Gelegenheit geben, um die Produkte zu überprüfen und muss der Auftraggeber Hairloxx erlauben, sollte es erforderlich sein, Proben zu entnehmen und/oder Tests auszuführen, sollte dies nicht gelingen, so verliert der Auftraggeber das Ersatz-oder Reparaturrecht.
7.4 Im Falle von geringen Mängeln, die den Normalgebrauch nicht hindern, wird davon ausgegangen, dass die Produkte angenommen wurden, ungeachtet ob diese Mängel vorzeigen und jeglicher vorheriger Benachrichtigung, und so verstößt Hairloxx nicht gegen das Gesetz im Sinne von Artikel 6:74 des niederländischen bürgerlichen Gesetzbuches .
Artikel 8 – GEWÄHRLEISTUNG
8.1 Gewährleistung für Haarverlängerungen: In Bezug auf Haarverlängerungen, die geliefert werden, erteilt Hairloxx eine Gewährleistung für die Haarqualität über drei Monate angefangen ab dem Liefertermin, insofern nicht anders im Vertrag festgelegt wurde, vorausgesetzt dass diese Produkte dem Normalgebrauch unterliegen. Die Gewährleistung trifft nur auf die Qualität der Haarverlängerungen zu. Hairloxx ist nicht verantwortlich für Schäden, die verursacht wurden durch unprofessionelles und falsches Einsetzen der Haarverlängerungen.
8.2 Die Hairloxx Werkzeuge sowie zum Beispiel Kämme, Bürsten, Entfernungszangen, Schutzplatten , Umhänge, usw. haben eine dreimonatige Gewährleistung, vorausgesetzt, dass diese Produkte dem Normalgebrauch unterliegen
8.3 Produkte, die einen 230 V Anschluss haben, haben eine einjährige Gewährleistung, vorausgesetzt, dass diese Produkte dem Normalgebrauch unterliegen.
8.4 Alle anderen Produkte, ausgeschlossen die in Art. 8.1 bis 8.3 dieser Geschäftsbedingungen umschriebenen Produkte haben eine Gewährleistung von drei Monaten mit Eingang des Termins, vorausgesetzt, dass diese Produkte dem Normalgebrauch unterliegen.
8.5 Produkte oder deren Komponenten, die (scheinbar) sich als unzuverlässig in diesem Zeitraum erweisen, werden von Hairloxx ersetzt oder repariert. Die Art der Ersetzung oder der Reparatur wird von Hairloxx bestimmt. Der Ersatz von (scheinbar unzuverlässigen) Produkten oder deren Komponenten müssen bei Aufforderung an Hairloxx zurückgegeben werden. Im Falle einer Rückgabe, wird das Eigentumsrecht der (scheinbar unzuverlässigen) Produkte auf Hairloxx übertragen, indem die (scheinbar unzuverlässigen) ersetzten Produkte an Hairloxx geschickt werden, indem sie für Hairloxx ab dem Zeitpunkt, da der Auftraggeber die Produkte zum Ersatz erhalten hat, aufbewahrt werden.
8.6 Die Pflicht seitens Hairloxx, um die Produkte oder Komponenten zu ersetzen, unterliegt der Garantiebestimmung, so wie es in Art. 8.5 dieser Geschäftsbedingungen steht, gilt nur für die zu liefernden Produkte oder deren Komponenten, so dass sie ersetzt werden können. Der Versand der zu ersetzenden Produkte oder Komponenten, im Rahmen dieser Garantie, geschieht innerhalb der Niederlande kostenlos. Die Versandkosten zu Adressen außerhalb der Niederlande müssen vom Auftraggeber übernommen werden.
8.7 Jeder Anspruch auf die Garantie verfällt, falls:
-die Haarverlängerungen von einer Partei eingesetzt wurden, die nicht von Hairloxx ausgebildet wurde oder nicht beweisen kann, dass sie professionell Haarverlängerungen einsetzen kann, der Beweis kann geliefert werden, indem ein Diplom einer in der Vergangenheit belegten Berufsausbildung und / oder Kurse in Kombination mit nachweisbarer praktischer Erfahrung vorgelegt wird;
– die Haarverlängerungen gebraucht sind und oder entfernt wurden;
– die Haarverlängerungen gefärbt, sie mit einer Dauerwelle und/ oder chemisch behandelt wurden;
-bei unsachgemäßem Gebrauch und Pflege der Haarverlängerungen;
– bei Missbrauch, unsachgemäßer Behandlung, unsachgemäßer Lagerung oder die Produkte zu lange gelagert wurden;
– Hairloxx die Produkte nicht überprüft hat oder der Auftraggeber Hairloxx nicht die Gelegenheit eingeräumt hat;
– der Beschwerdeantrag nicht in einer angemessenen Art und Weise in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Artikels 7 der Geschäftsbedingungen zustande kam.
Artikel 9 – HAFTUNG
9.1 Die Haftung von Hairloxx beschränkt sich auf die Einhaltung der Bedingungen, die in Art. 8 der allgemeinen Geschäftsbedingungen erwähnt wurden.
9.2 Ausgeschlossen sind alle Schadensersatzforderungen, einschließlich Handelsverlust oder andere indirekte Schäden.
9.3 Sollte Hairloxx, ungeachtet aus welchem Grund, verantwortlich gemacht werden für mehr als die Geschäftsbedingungen, sowie in Art. 8 erwähnt wurde, so wird die Haftung von Hairloxx auf einen Betrag begrenzt, der genauso hoch ist wie die Kosten, die der Auftraggeber an Hairloxx hätte zahlen müssen für die von Hairloxx gelieferten unzuverlässigen Produkte. Jegliche Haftung, die Hairloxx betreffen könnte, beschränkt sich auf den durch den Auftraggeber gelittenen Schaden, mit Einhaltung eines Maximum der Höhe der Kosten der Schadensersatzforderung, die von einer Versicherungsfirma ausgezahlt wird. In keinem Falle wird die gesamte Haftung egal aus welchem Grund, einschließlich im Falle dass es mehrere Parteien gibt, die die Schuld einfordern, für Hairloxx mehr als €10.000 (Zehntausend Euro) betragen.
9.4 Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, alle Kosten zu tragen, so auch Schäden oder Aufschlagskosten durch Zinserhebung, die Hairloxx direkt und/oder indirekt aufgrund von gerichtliches Vorgehen gegen Hairloxx erlitten hat eingeleitet durch einen Dritten bezüglich der Einhaltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Auftraggeber stellt Hairloxx von solchen Ansprüchen von Dritten frei.
9.5 In Bezug auf Situationen, da Hairloxx einen Dritten herbeizieht, treffen die allgemeinen Geschäftsbedingungen bezüglich der Garantie und Haftung der Dritten auch auf den Vertrag zwischen Hairloxx und dem Auftraggeber zu.
9.6 Die bereits erwähnten Einschränkungen der Haftung gelten nicht als absichtlich oder vorsätzliche Rücksichtslosigkeit seitens (oder Mitarbeiter, die zum Management Team gehören) Hairloxx.
9.7. Der Auftraggeber ist verpflichtet seinen Auftraggeber rechtzeitig und vollständig über den Gebrauch der Produkte, die Garantiebedingungen so wie erwähnt in Art. 8 der allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Einschränkungen der Haftung, sowie erwähnt in Art. 9 der allgemeinen Geschäftsbedingungen, zu informieren. Der Auftraggeber darf keine erweiterte Gewährleistung der Produkte und / oder eine weniger restriktive Beschränkung der Haftung an seine Kunden weiterreichen oder festlegen und stellt Hairloxx von allen möglichen Schäden und Kosten verursacht durch Nichteinhaltung der in diesem Art. 9.7 erwähnten Bedingungen frei.
Artikel 10 – Reklamation von Produkten
10.1 Höhere Gewalt bedeutet, in Ergänzung zu was darunter in der Rechtsprechung verstanden wird, alle äußeren Einflüsse, erwartet oder unerwartet, wodrauf Hairloxx keinen Einfluss hat, einschließlich der Umstände, im Falle das Lieferanten von Hairloxx nicht rechtzeitig oder gar nicht ihren Verpflichtungen nachkommen, Wetterverhältnisse, Erdbeben, Feuer, Materialverlust bei der Bearbeitung, Straßenblockaden, Streiks oder Arbeitsniederlegungen und Import- oder Handelseinschränkungen, alles was Hairloxx davon abhält seine Verpflichtungen zu erfüllen, sei es zeitweilig, ganz und gar oder nur teilweise.
10.2 Hairloxx ist berechtigt sich auf höhere Gewalt zu berufen, im Falle dass die Umstände, die Hairloxx (weiterhin) davon hindern, um zu liefern nachdem Hairloxx seinen Pflichten nach hätte kommen müssen.
10.3 Sollte höhere Gewalt eintreten, wird die Lieferung und andere Verpflichtungen seitens Hairloxx hinausgezögert. Sollte der Zeitraum, da Hairloxx die Erfüllung seiner Pflichten wegen höherer Gewalt nicht nachkommen kann, länger als 30 Tage ab dem Eingang des Auftrags dauern, so sind beide Parteien berechtigt den Vertrag als ungültig zu erklären, ohne dass dabei weitere Entschädigungskosten entstehen.
10.4 Sollte beim Eintritt von höherer Gewalt Hairloxx bereits teilweise seine Verpflichtungen erfüllt haben oder konnte zu dem Zeitpunkt nur teilweise seine Pflichten erfüllen, so ist Hairloxx berechtigt den bereits gelieferten oder den noch zu liefernden Teil in Rechnung zu stellen, der Auftraggeber ist verpflichtet diese Rechnung zu zahlen, als ob es einen absonderlichen Vertrag betrifft.
Artikel 11 – GEISTIGES EIGENTUM
11.1 Das gesamte geistige Eigentumsrecht bezüglich der Marke Hairloxx, dessen Produkte und (Werbe-) Material gehört ausschließlich zu Hairloxx, dies schließt auch Trainingsmethoden mit ein. Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, kann der Vertrag auf keinerlei Weise dazu führen, dass das geistige Eigentumsrecht übertragen wird.
11.2 Der Auftraggeber darf nichts unternehmen, was das geistige Eigentumsrecht von Hairloxx verletzen könnte.
11.3 Unter keinen Umständen darf der Auftraggeber Änderungen an den Verpackungen oder den Produkten vornehmen.
11.4 Der Auftraggeber ist dazu verpflichtet, Hairloxx bei einer (potentiellen) Verletzung des geistigen Eigentumsrechts unverzüglich zu benachrichtigen.
11.5 Der Auftraggeber muss Hairloxx für alle Schäden und Kosten, die die Folge einer Verletzung des Art. 11 dieser Bedingungen sind, beheben und entschädigen.
Artikel 12 – KÜNDIGUNG
12.1 Hairloxx ist berechtigt den Vertrag mittels einer Bekanntmachung innerhalb von zwei Tagen zu kündigen, insofern nicht anders vereinbart wurde. Die Vertragskündigung soll per Einschreiben oder E-Mail geschehen. Mit der Kündigung des Vertrages seitens Auftraggebers, verfallen alle Ansprüche des Auftraggebers gegenüber Hairloxx.
12.2 Hairloxx kann den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen oder kann die Verpflichtungen gegenüber dem Auftraggeber ohne Schadensersatzpflicht beheben, im Falle dass der Auftraggeber sich nicht an das Vereinbarte hält oder nur teilweise, unvollständig, nicht rechtzeitig den Verpflichtungen, die aus dem Vertrag entstehen, nachkommt.
12.3 Hairloxx kann den Vertrag mit dem Auftraggeber ohne Mahnung mit sofortiger Wirkung kündigen, im Falle (der Antrag auf) eines rechtlichen Schuldenmanagementplan seitens des Auftraggebers besteht, (die Anmeldung eines) Konkurs des Auftraggebers, (vorläufiger) Zahlungsrückstand des Auftraggebers, eine gegenseitige Vereinbarung mit den Gläubigern des Auftraggebers, Konkurs oder Geschäftsauflösung des Auftraggebers, Beschlagnahmung und / oder Änderung der Kontrolle über das Unternehmen des Auftraggebers.
12.4 Sollte Hairloxx den Auftrag kündigen, so muss der Auftraggeber weiterhin alle ausstehenden Zahlungen, die er Hairloxx verschuldet ist, zahlen, ungeachtet Hairloxx‘s Entschädigungsrecht, die Nutzung der Rechte die aus dem Eigentumsvorbehalt hervorgehen und alle anderen Rechte seitens Hairloxx.
12.5 Anders als in den Bedingungen genannten Umständen, ist eine vorzeitige Kündigung des Vertrages nicht möglich.
Artikel 13 – Anwendbares Recht und zuständiges Gericht
13.1 Die Schlussfolgerung aus, Inhalt und Streitigkeiten hinsichtlich des Vertrages und den Bedingungen, alle Rechtsbeziehungen, die hierraus entstehen, jedes andere Rechtsverhältnis so auch die Beziehung zwischen dem Auftraggeber und Hairloxx unterliegen der Rechtsprechung der Niederlande. Die Anwendung des 1980 Wiener Kaufrechts ist ausgeschlossen.
13.2 Alle Auseinandersetzungen zwischen Hairloxx und dem Auftraggeber werden ausschließlich in den Niederlanden Recht gesprochen und unterliegen dem zuständigen Gericht in Midden-Nederland, Standort in Utrecht, in den Niederlanden.